Tiers am Rosengarten
Tiers am Rosengarten
 
  Home
   
Themen
  Wandern in Tiers
  Klettersteige in Tiers
  Klettern in Tiers
  Mountainbiking in Tiers
  Skiifahren in Tiers
  Schneeschuwandern in Tiers
  Skiitouren in Tiers
  weitere Aktivitäten
   
Info
  Unterkünfte, Urlaub
  Anreise
  Veranstaltungen
  Geschichte
  Webcams
  nützliche Adressen
  Südtirol News & Links
   

Wetter

   
 
Webcam
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Skitouren in Tiers am Rosengarten

 
 
Unter Skitourengehen versteht man das Besteigen von Bergen auf Skiern und die Talfahrt abseits präparierter Skipisten in idealerweise unverspurtem Gelände. Die ersten Skitouren wurden zum Ende des 19. Jahrhunderts gegangen. Da es noch keine Liftanlagen gab, mussten auch Anfang des 20. Jahrhunderts sämtliche Verschiebungen auf Skiern in Form von Skitouren erfolgen.
Auch in Tiers am Rosengarten gibt es einige schöne Skitouren (Berglerhütte, Hanickerschweige, Kölnerhütte, Graßleitenpasshütte usw.).
 

Ausrüstung für Skitourengeher

Zur Ausrüstung von Tourengehern gehören meistens:
Tourenskier, die relativ kurz und breiter als üblich sind, um die Abfahrten im Tiefschnee zu erleichtern, eine Touren-Skibindung, in der sich die Fersen beim Aufstieg heben können, Skifelle zum Ankleben ("Klebefelle"), früher Seehundfelle mit Riemchenbefestigung, ein Sicherheitsset für Lawinenabgänge (siehe unten) wetterfeste Kleidung (s. Bergsteigen), Karte/Kompass und Notproviant und bei schwierigen Schneebedingungen Harscheisen und verstellbare Teleskopstöcke.Zusätzlich werden von den Sportlern auch die Ausrüstungsgegenstände des klassischen Bergsteigens verwendet (wie z.B. Pickel usw). Skischuhe (Skistiefel) in etwas weicherer Bauart (oder mit Gelenk) erleichtern das Gehen; bei steilem oder felsigem Gelände sind Schuhe mit Profilsohle nützlich, weil manchmal die Ski getragen werden müssen. Für die Besteigung eines Gipfels die Krönung mancher Skitour sind Profilsohlen unerlässlich, doch muss die Bindung auf die erhöhte Reibung abgestimmt werden. Solche Schuhe sind nur für Tourenbindungen geeignet. Normale Skibindungen bieten mit diesen Schuhen keine Sicherheit mehr (fehlende kontrollierte Auslösewerte). Die Ski sollen Skistopper haben. Fangriemen verhindern zwar beim Sturz, dass die Ski im Tiefschnee verschwinden, stellen aber bei schnellen Abfahrten eine Verletzungsgefahr dar. Im Falle eines Lawinenabgangs verhindern sie ein Lösen der Ski. Das Lawinenopfer wird tiefer verschüttet (Ankerwirkung).

 
 

Sicherheitstipps für Skitourengeher

 

Planung

Lawinenlagebericht (Gefahrenstufe, Gefahrenstellen)
Wetterbericht (Sicht, Wind, Temperatur, Niederschlag)
Kartenstudium, Fachliteratur
Eigenkönnen, Gruppengröße
Schutz- und Schongebiete für Tiere und Pflanzen beachten
Notfallausrüstung: Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät), Lawinensonde, Lawinenschaufel, Erste-Hilfe-Set, Rettungsdecke, Biwacksack, Handy
 
am Ausgangspunkt
Ausgewiesene Parkplätze benützen, keine Einfahrten blockieren
LVS-Gerät kontrollieren (Sende- und Empfangsfunktion)
Höhenmesser einstellen
 
auf Tour
günstige Geländeformen nützen: Rücken, Terrassen
laufende Orientierung, klare Kommunikation
lokale Gefahrenzeichen erkennen: Neuschnee, Treibschnee, Lawinen, Durchfeuchtung,
Setzungsgeräusche (wummm), Rissbildung?
Bei Gefahr: in weniger gefährliches Gelände ausweichen, anderes Ziel wählen, die Tour abbrechen
 
beim Aufstieg
Hänge ab 30° (= sobald Spitzkehren erforderlich) in Entlastungsabständen von ca. 15m begehen
 
bei der Abfahrt
grundsätzlich in großen Abständen - ca. 50m - abfahren, Hänge ab 35° einzeln befahren, sichere Rastpunkte aussuchen, Abfahrende beobachten
 
 
Skitouren in Tiers am Rosengarten Skitouren in Tiers am Rosengarten
Skitouren in Tiers am Rosengarten