Tiers am Rosengarten
Tiers am Rosengarten
 
  Home
   
Themen
  Wandern in Tiers
  Klettersteige in Tiers
  Klettern in Tiers
  Mountainbiking in Tiers
  Skifahren in Tiers
  Schneeschuwandern in Tiers
  Skitouren in Tiers
  weitere Aktivitäten
   
Info
  Unterkünfte, Urlaub
  Anreise
  Veranstaltungen
  Geschichte
  Webcams
  nützliche Adressen
  Südtirol News & Links
   

Wetter

   
 
Webcam
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Geschichte von Tiers

 

Tiers wurde 999 n. Christus  zum ersten Mal urkundlich unter der Bezeichnung
„Tyersch“ erwähnt, doch Funde auf der nahen Völseggspitze brachten ca. 3000 Jahre zurückreichende Spuren menschlicher Präsenz in dieser Region an den Tag, nämlich einealtneolithische Pfeilspitze. Aus der Bronzezeit wurden ebenfalls dort Keramikscherben gefunden sowie ein Bronzeblechfragment aus der Eisenzeit. Ein großes Brandgräberfeld aus der römischen Kaiserzeit (1. und 2. Jh. Nach Christus) wurde beim Bau des „Haus der Dorfgemeinschaft“ ausgegraben.
Auch Hof- und Flurnamen, rätoromanischen oder präindogermanischen  Ursprungs sind Beweismittel vormittelalterlicher Besiedelung.

Mit der Völkerwanderung drangen vor allem Bajuwaren, Franken, Ostgoten und Langobarden in diese Regionen ein. Mit den Wirren der Völkerwanderung endete auch im Gebiet von Tiers die relative Blütenzeit der römischen Periode. Die neu ins Alpengebiet und nach Italien eingedrungenen Germanenstämme brachten anfänglich Unruhe und damit verbunden Verarmung und Bevölkerungsschwund.
Ein Hinweis darauf könnte in der Laurinssage und der darin erzählten Zerstörung des Zwergenreiches des König Laurin verarbeitet sein.
Nur langsam entwickelte sich eine neue bäuerliche Gemeinschaft, die im Tierser Tal ins 15. Jh. von der Räteromanischen Sprache gekennzeichnet war. Die Region geriet aber bald in die feudale Abhängigkeit der Landesherren und Lokaladeligen, wovon heute noch das Gerichtsgebäude (Pfleghaus, später Schulhaus) und die Reste der Burg Völsegg Zeugnis ablegen. Bis auf ein paar Hexenprozesse im 16. Jht und die große Pestperiode bleibt Tiers ab dem 16. Jht von den großen Ereignissen der folgenden Jahrhunderte verschont.

 

 

Gemeindewappen von Tiers

Wappen der Herren von Velsegg, welches um 1200 urkundlich erwähnt und 1470 ausgestorben sind. Velsegg war ein Lehen des Hochstiftes Brixen. Mit Velsegg war das Gericht Tiers verbunden.

Wappen von Gemeinde Tiers
 
 
Einblick in die Geschichte des Dorfes Tiers (zusammengestellt von Paula Damian und Isidor Trompedeller )
 
 
 
Musikkapelle Tiers am Rosengarten Hanickerschweige
Vajolett�rme Tiers am Rosengarten